Email
Tel.
zu TANG Google plus
zurück zur letzten Seite    Presse
zur Übersicht  Übersicht     zum Produkt  Produkt
Presse-Logo
Test + Technik

Damit wird Tiefensee leer ausgehen
TANG - Pressebild
Viel Platz: Der Zug schafft bis zu 5,5 Tonnen Nutzlast
TANG - Pressebild
Links: Die richtige Einstellung des Grünhage Dachspoilers spart Sprit.
Mitte: Innen gibt es ausreichend Platz, um auch mal zu übernachten.
Rechts: Stahl-Alu-Hybridrahmen von TANG
TANG - Pressebild
Der Trailer gefällt durch seine solide Konstruktion – der DAF wegen des erwachsenen Auftritts


Verkehrs Rundschau 52 | 2008


  Dank Grünhage-Topsleeper kann der DAF LF 45 mit TANG Ultra-Light-Sattel in Einmannbesatzung auch mal auf große Tour gehen. Der im Verhältnis nicht ganz günstige Anschaffungspreis amortisiert sich über den Verbrauch und die nicht zu entrichtende Maut.

Verkehrs-Rundschau FAHRBERICHT

Die Nische der 11,99-Tonner ist klein, könnte aber angesichts der kommenden Mauterhöhung ihren zweiten Frühling erleben. Die Konzepte sind inzwischen ausgereift und glänzen mit früher für unmöglich geglaubten Nutzlasten. Wer alle Möglichkeiten ausreizt, kommt inzwischen auf 5,5 Tonnen Zuladung – und bis zu 13,6 Meter Ladelänge sind längst Standard.

Der „Hybrid“ jetzt auch im Trailer
Einer der ausgewiesenen Spezialisten auf dem Gebiet der „Light“-Trailer für mautfreie Kombinationen ist TANG in Hilden. Konstruktionsleiter und Geschäftsführer Udo Böckmann erdachte auch den von VR getesteten Profi Light.
Nach rund 2000 gefertigten Fahrzeugen hat er jetzt das Patentrezept für hohe Stabilität bei gleichzeitig maximaler Nutzlast gefunden: den Hybridrahmen. Dabei kombiniert Böckmann einen nur 80 Millimeter hohen Stahlhals mit Alu-Längsträgern. Spezielle Schraubverbindungen geben dauerhaft Halt und unterbinden Spaltkorrosion zwischen den beiden ungleichen Metallen.

Leicht durch Alu und Kunststoff
Eine weitere Besonderheit der vorgestellten Kombination ist die Kunststoff-Waben-Stirnwand, die trotz niedrigem Gewicht alle Anforderungen an hohe Stabilität erfüllt. Laut Gutachten des TÜV Rheinland bringt es der Profi Light auf 3050 Kilo Eigengewicht. Böckmann realisiert aber selbst beim 13,60er Trailer unter drei Tonnen, „wenn der Kunde noch Zugeständnisse an die Ausstattung macht“, wie er sagt. „Recht viel weniger geht aber nicht mehr, weil man sonst Abstriche bei der Stabilität machen müsste – und das kommt für uns nicht in Frage.“

Der Leichtbau soll zu sehen sein
Während TANG die Rahmen früher lackierte, verzichten die Hildener inzwischen auf den unnötigen Schutzüberzug. „So sieht die Polizei gleich, dass es Leichtmetall ist. Das hilft normalerweise, überflüssige Diskussionen wegen möglicher Überladung zu vermeiden“, berichtet Böckmann von seinen Praxiserfahrungen. TANG sorgt auch für den Umbau der Sattelzugmaschinen, kürzt den Hecküberhang der normalerweise als Fahrgestelle angelieferten Basisfahrzeuge, baut einen Hilfsrahmen für die Sattelkupplung auf, ändert die Kotflügel und montiert einen Versorgungsmast für Elektro- und Druckleitungen. Als Basis für die vorgestellte Kombination dient ein Acht-Tonner DAF FA LF 45, dem Böckmann ein recht niedriges Eigengewicht bescheinigt. Eine Topsleeper-Dachschlafkabine von Grünhage International sorgt für Fernverkehrtauglichkeit. Beim Kunden läuft die Kombination künftig im Luftfracht-Ersatzverkehr auf Relationen, die sonst von „richtigen“ Fernverkehrsfahrzeugen bedient werden. Der Aufbau des Topsleeper fügt sich harmonisch ins Gesamtbild ein und sorgt dank integriertem Dachspoiler für eine gute Aerodynamik. Eventuell könnten Sideflaps noch weitere Vorteile bringen. Das Kunststoffdach ist sauber verarbeitet. einzig die beiden Klappen der Zusatzstaufächer hinterlassen einen eher labilen Eindruck. Ansonsten wird der Fahrer mit einem breiten, bequemen Bett, guter Isolation und zusätzlichem Innenlicht verwöhnt. Ein leider nur händisch bedienbares Aufstelldach sorgt für Helligkeit und Frischluft.

Der Light-Sattel fährt kommod
Die „Zugmaschine“ macht trotz des ungewohnten Einsatzes einen erwachsenen Eindruck. Das liegt sicher auch am aufgeräumten und übersichtlichen Arbeitsplatz, den der DAF LF weit gehen vom großen Bruder XF übernimmt. Dass es im Innenraum etwas enger zugeht, war zu erwarten. Man kann sich aber – zumindest als Einzelfahrer – mit den Platzverhältnissen arrangieren. 220 PS für maximal 12 Tonnen genügen vollauf. Etwas Gewöhnung erfordert anfangs die Kombination der schmalen Kabine mit dem 2,55 Meter breiten Auflieger und das heftige Zerren des Seitenwindes an der leeren Kombination. Die kommt einen in der Anschaffung zwar nicht ganz billig, spart aber dann mit jedem Kilometer – dank leichter Zugmaschine, geringen Sprit- und keinen Mautkosten. (Gerhard Grünig)

Wer viel Platz braucht und wenig Gewicht fahren muss, kommt am 13,60er-11,99‑Tonner nicht vorbei

DAF LF 45 TANG Ultra-Light-Sattel

Motor
DAF GR165; Bauart: wasser­gekühlter Sechs­zylinder-Reihen­motor mit Single­turbo und LLK; Ventile pro Zyl.: 4; Hubraum (l): 6,7; Einspritzsystem: Commmon-Rail; Leistung PS (kW) bei U/min: 220 (165) bei 1900-2500; max. Dreh­moment (Nm) bei U/min: 850 bei 1200-1700; Euro 5 mit SCR

Elektrik
Drehstromgenerator: 80 A; Batterien: 2 x 125 Ah;
Startermotor: 4,0 kW; Hauptscheinwerfer: H7;
Nebel-/Fernscheinwerfer: Halogen/H4

Getriebe/Kupplung
Hersteller ZF; Schaltung: 6 Gänge, manuell;
Getriebespreizung: 5,72-0,76; Kupplung: manuell
betätigte, hydropneumatische ZF Sachs

Fahrwerk
Antriebsachse: DAF; Typ: SR5.10, 5,25 t; Art Hypoid­achse; Achsübersetzung: i=3,73; Federung: Parabel­federung mit Teleskop­stoß­dämpfern und Quer­stabili­sator; VA: DAF F36, 3,4 t; Art: gekröpfte Faust­achse; Federung: Parabel­federung mit Teleskop­stoß­dämpfern und Quer­stabili­sator; Lenkung: TRW; Typ: TAS; Bereifung: 215/75R17,5 126/124L

Bremse
Zweikreis-Druck­luft­brems­anlage, innen­belüftete Scheiben­bremsen rundum; Feder­speicher-Feststell­bremse auf die HA wirkend; Motor­bremse: Auspuff­klappe
Maße (mm) & Gewichte (kg)
Radstand: 3.550; L x B x H: ca. 6.230 (mit gekürztem hinte­ren Überhang) x 2330 x 3720 - 4000 (mit Top­sleeper); Fahr­gestell­gewicht: 4195 kg (lt. TÜV-Gutachten); Stütz­last: 3295 kg; Test­gewicht: ca. 7300 kg

Trailer
Hersteller: TANG; Typ: Profi Light; Aus­führung: Sattel­curtain­sider mit Kunst­stoff-Waben­stirn­wand; Rahmen 80 mm hoher Stahlhals mit Aluminium-Längs­trägern; L x B x H: 13.650 x 2550 x 4000 mm; Leer­gewicht: 3200 kg; Gesamt­gewicht: 7795 (techn. 8500) kg

Preise + Ausstattung (Euro, netto)
Grundpreis: 54.300,- (FA LF45 12 t); Sleeper Cab: 2815,-; Stand­heizung: 1285,-; Klima­anlage: 1850,-; 220-PS-Motor: 8925,-; auto­mati­siertes Getriebe (AS-Tronic): 2755,-; Differen­zial­sperre mit ASR: 1525,-; Euro-5-Ausstattung: 1725,-; 1-jährige Fahr­zeug­garantie, inkl. Bergung sowie 2-jährige Antriebs­strang­garantie: Serie; stärkere Batterien und Gene­rator (2 x 175 Ah, 100 A): 605,-; autom. Motor­stopp­vor­richtung: 656,-

Kurzurteil
Presse-Logo
hohe Nutz­last; üppige Motor­leis­tung;
durch Top­sleeper fern­ver­kehrs­tauglich; an­ge­messener Fahr­komfort, guter Fahrer­platz
Presse-Logo
seiten­wind­empfind­lich; für mehr­tägige Ein­sätze ein­ge­schränkte Platz­verhält­nisse; Basis für SZM-Umbau ist 8-Tonner Fahr­gestell